Springe zum Hauptinhalt der Seite

Rebenerfassung

WeinAkzessionsliste

Rebenakzession

Botanischer Name:
Vitis vinifera L.
Sortenname / Akzessionsname :
Elbling Weisser
Synonyme:
Kurzstingel, falsche Synonyme:Albana, Albuelis
Historischer Leitname:
ALBEN WEISSER / ELBLING WEISSER_Metzger 1827_Babo&Metzger 1836
Internationaler Leitname:
ELBLING WEISS_Moog 1937
Beeren­farbe:
B
Gefährdungs­einschätzung:
5
Ver­wendung:
W
Stock­zahl:
9642
Weinbaugebiete, in denen die Sorte nachgewiesen werden konnte:
Baden
Franken
Mittelrhein
Mosel
Nahe
Rheingau
Saale-Unstrut
Sachsen
Südpfalz
Württemberg
Bemerkungen:
1 gesetzt
1 gesetzt, mehrere Mauerstöcke und einige Einzelstöcke zwischen Obstbäumen
1 gesetzt, mehrere verwilderte Einzelstöcke in der Umgebung, vor Farbumschlag
5.Stock rechts ist sehr alt, geht ums Haus herum
5 Zeilen meist virusfrei
90% im östlichen Teil
als Kleinberger
als Klemperich über Geländer
Altbestand
an Felsmauer
einzelne rot
extrem virös
Fanleaf
im Gebüsch oberhalb
Mauer
Mauerstock
Mauerstöcke
meist weiss
oben
rot und weiss
Spalierstöcke
Stock 4 und 5 alt, schwach, rieselig, Stock 8 ok
teils im Gebüsch
teils virusfrei
v.a. weiss
v.a. weiß
virös, Doppelader, Haus seit 1845, Stock aus 19.Jh.
vor Farbumschlag
vor Farbumschlag, teils ohne Trauben
vorne
war als Gutedel bestimmt worden
Weg
weitere am Waldrand