Springe zum Hauptinhalt der Seite

On-farm-Bewirtschaftung

4.2.2.6 Detail Sorteneintrag

Quellenzitat zu Sorte Enssles Schwabenland m.F.

Taxonomische Angaben lt. Quelle

Sortenname :
Enssles Schwabenland m.F.

Einordnung in Kategorien

Fruchtarten :
Hülsen
Kategorie :
Verschollene Sorten

Beschreibungen lt. Quelle

Allgemeine Sortenbeschreibung :
Gruppe: Hülse flach, grün, mit Fäden. Wuchs: pyramidal, hoch. Belaubung: stark. Blatt: mittel bis groß, dreieckig bis viereckig, teilweise rundlich, dunkelgrün. Blüte: weiß. Hülse: lang, z.T. sehr lang (20-25-28 cm), schmal bis mittelbreit (1,3-1,8 cm), leicht gekrümmt, meist im unteren Drittel, Kornsitzstellen, leicht markiert, hell- bis mittelgrün. Pflückreife: mittelfrüh bis mittelspät. Stelle des stärksten Ansatzes: Basis bis Pflanzenmitte. Trockenhülse: glatt bis schwach faltig, Kornsitzstellen zum Teil stark markiert. Korn: (mittelbreit bis) breitnierenförmig bis leicht bohnenförmig, mittellang bis lang, flach bis flachoval, weiß, leicht geadert. Nabel: flach bis leicht erhaben, weiß. Körnerreife: mittelfrüh bis mittelspät. Nutzungsrichtung; für Frischverbrauch. Ähnliche Sorte: Meisterstück = fadenlos, anfälliger, weniger wüchsig.
Allgemeine Informationen zur Morphologie :
- Morphologie der Pflanze: Wuchs: pyramidal, hoch;Blüte: weiß;Stelle des stärksten Ansatzes: Basis bis Pflanzenmitte;Ähnliche Sorte: Meisterstück = fadenlos, anfälliger, weniger wüchsig - Morphologie der Blätter: Belaubung: stark;Blatt: mittel bis groß, dreieckig bis viereckig, teilweise rundlich, dunkelgrün - Morphologie des verwendeten Pflanzenteils: mit Fäden;Hülse: lang, z.T;sehr lang (20-25-28 cm), schmal bis mittelbreit (1,3-1,8 cm), leicht gekrümmt, meist im unteren Drittel, Kornsitzstellen, leicht markiert, hell- bis mittelgrün;Trockenhülse: glatt bis schwach faltig, Kornsitzstellen zum Teil stark markiert;Korn: (mittelbreit bis) breitnierenförmig bis leicht bohnenförmig, mittellang bis lang, flach bis flachoval, weiß, leicht geadert;Nabel: flach bis leicht erhaben, weiß

Abbildung

Bild :
Standort :
Archivmaterial Bundessortenamt

Informationen zum Anbau lt. Quelle

Reifezeit :
Pflückreife: mittelfrüh bis mittelspät;Körnerreife: mittelfrüh bis mittelspät

Informationen zur Verwendung lt. Quelle

Anbauzeit :
Frischverbrauch

Quellenzitate

Historische Quelle :
Bundessortenamtes für Nutzpflanzen (1952): Ergänzungen zur Sortenbeschreibung der zugelassenen Hülsenfruchtsorten; (Erbsen, Bohnen, Lupinen, Linsen, Soja)
Projektangaben :
Die Sorteninformationen wurden innerhalb des Vorhabens „Weiterentwicklung der Roten Liste der gefährdeten einheimischen Nutzpflanzen für Gemüse“ erhoben. Das Vorhaben wurde unter dem Förderkennzeichen 2811HS019 von der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) mit Mitteln des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) gefördert.