Springe zum Hauptinhalt der Seite

On-farm-Bewirtschaftung

4.2.2.6 Detail Sorteneintrag

Quellenzitat zu Sorte Durana (Einzelsorte)

Taxonomische Angaben lt. Quelle

Sortenname :
Durana (Einzelsorte)

Einordnung in Kategorien

Fruchtarten :
Blattgemüse und Blattsalate
Kategorie :
Rote-Liste-Sorten

Beschreibungen lt. Quelle

Allgemeine Sortenbeschreibung :
Die Sorte ist geeignet für frühen Freiland- und Frühsommeranbau. Die Entwicklungszeit ist etwas länger als bei „Maikönig" und „Dickkopf-. Sie ist noch etwas schoßwiderstandsfähiger als letztgenannte Sorte. Die fertigen Köpfe können längere Zeit im Feldbestand stehen, ohne zu schossen. Nach­teilig erweist sich der nicht immer genügend gedeckte Kopfschluß. „Durana" kann für den Kleingartenanbau empfohlen werden, wenn aus einer Pflan­zung über längere Zeit Salatköpfe geerntet werden sollen. Je nach Anbau­bedingungen wählt man eine Standweite von 25 x 25 cm bis 30 30 cm.

Abbildung

Standort :
© UB der HU zu Berlin, Campus Nord
Signatur :
[ZC 61000 H148

Informationen zum Anbau lt. Quelle

Reifezeit :
Frühsommer
Hinweise zur Kultivierung :
Schoßwiderstandsfähig;Pflanzabstand 25x25 bis 30x30 cm
Anbaugruppe :
Freilandsorte

Informationen zur Saatgutverfügbarkeit (Hinweis: Die Daten zur Verfügbarkeit beruhen auf einem textuellen Abgleich der Sortennamen mit dem Datenbestand der EURISCO-Datenbank; Stand: 2015)

Name der Einrichtung (Akzessionsnummer) :
IPK-Genbank am Leibniz-Institut für Pflanzengenetik und Kulturpflanzenforschung in Gatersleben, LAC 43

Quellenzitate

Historische Quelle :
Hahn, Paul (1953): Helfer zur Gemüsesortenwahl
Projektangaben :
Die Sorteninformationen wurden innerhalb des Vorhabens „Weiterentwicklung der Roten Liste der gefährdeten einheimischen Nutzpflanzen für Gemüse“ erhoben. Das Vorhaben wurde unter dem Förderkennzeichen 2811HS019 von der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) mit Mitteln des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) gefördert.