Springe zum Hauptinhalt der Seite

In-situ-Vorkommen

Liste Prioritärer Wildpflanzen für Ernährung und Landwirtschaft

Liste Prioritärer Wildpflanzen für Ernährung und Landwirtschaft in Deutschland

Auf der Liste der prioritären Wildpflanzen für Ernährung und Landwirtschaft in Deutschland stehen Arten, die in Deutschland einheimisch sind und die für die züchterische Weiterentwicklung von Kulturpflanzen eine Bedeutung haben.

Die Liste wurde im April 2018 vom Beratungs- und Koordinierungsausschuss für genetische Ressourcen landwirtschaftlicher und gartenbaulicher Kulturpflanzen verabschiedet.

Auf der Liste stehen insgesamt 126 Arten. Davon wurden 44 Arten als besonders prioritär eingestuft und 82 Arten als Arten mit einfacher Priorität (s. dazu die unter Downloads eingestellte pdf-Datei).

In PGRDEU stehen Steckbriefe zu den einzelnen Arten bereit, in denen Angaben zu der züchterischen Bedeutung, Einordnungen in Gefährdungs- und Schutzkategorien und Angaben über die Verfügbarkeit in Genbanken enthalten sind.

Die etablierten Neophyten in der Liste sind mit einem * gekennzeichnet.

Liste prioritärer WEL

Anzeige der Ergebnisse 11 bis 20 von insgesamt 126.
Botanischer Name Volksname
Allium ursinum L. Bär-Lauch
Allium victorialis L. Allermannsharnisch
Apium graveolens L. Wilder Sellerie
Arnica montana L. Berg-Wohlverleih
Arum maculatum L. Gefleckter Aronstab
Asparagus officinalis L. Gemüse-Spargel
Atriplex calotheca (Rafn) Fr. Pfeilblättrige Melde
Avena fatua L. Flug-Hafer
Beta vulgaris subsp. maritima Beta-Rübe
Brassica napus L. * -