Springe zum Hauptinhalt der Seite

In-situ-Vorkommen

Liste Prioritärer Wildpflanzen für Ernährung und Landwirtschaft

Liste prioritärer Wildpflanzen für Ernährung und Landwirtschaft in Deutschland

Auf der Liste der prioritären Wildpflanzen für Ernährung und Landwirtschaft (WEL) in Deutschland stehen Arten, die in Deutschland einheimisch sind und die für die züchterische Weiterentwicklung von Kulturpflanzen eine Bedeutung haben.

Die Liste wurde vom Informations- und Koordinationszentrum für biologische Vielfalt (IBV) der BLE in Zusammenarbeit mit dem Beratungs- und Koordinierungsausschuss für genetische Ressourcen landwirtschaftlicher und gartenbaulicher Kulturpflanzen (BEKO) sowie durch Beratung  mit Expertinnen und Experten aus der Pflanzenzüchtung und dem Bundesamt für Naturschutz (BfN) erarbeitet. Die Liste wird auf der Basis neuer Erkenntnisse fortlaufend aktualisiert.

Auf der Liste stehen insgesamt 126 Arten. Davon wurden 44 Arten als besonders prioritär eingestuft und 82 Arten als Arten mit einfacher Priorität.

In PGRDEU stehen Steckbriefe zu den einzelnen Arten bereit, in denen Angaben zu der züchterischen Bedeutung, Einordnungen in Gefährdungs- und Schutzkategorien und Angaben über die Verfügbarkeit in Genbanken enthalten sind.

Die etablierten Neophyten in der Liste sind mit einem * gekennzeichnet.

Liste prioritärer WEL

Anzeige der Ergebnisse 21 bis 30 von insgesamt 126.
Botanischer Name Volksname
Festuca pratensis Huds. s. str. Wiesen-Schwingel
Poa pratensis L. s. str. Wiesen-Rispengras
Phleum pratense L. s. str. Wiesen-Lieschgras
Carum carvi L. Wiesen-Kümmel
Deschampsia wibeliana (Sond.) Parl. Wibel-Schmiele
Trifolium repens L. Weiß-Klee
Lactuca saligna L. Weidenblättriger Lattich
Mentha aquatica L. Wasser-Minze
Fragaria vesca L. Wald-Erdbeere
Vicia cracca L. Vogel-Wicke